März 2014

ARBEITSGEMEINSCHAFT SCHULBIBLIOTHEKEN

Berlin – Brandenburg e.V.

 

 


Newsletter März 2014

Liebe AbonnentInnen unseres Newsletters,

seit Jahren setzt sich die AGSBB für eine angemessene Unterstützung von Schulbibliotheken ein. Wir sprechen mit Staatssekretären, Landräten, Bürgermeistern, Schulräten, der Senatsschulverwaltung, den Öffentlichen Bibliotheken usw. und erläutern die pädagogischen Potenzen der Schulbibliotheken. Es soll erreicht werden, dass die Schulbibliotheken einerseits Mittel für den Bestandsaufbau, für Möbel und für Veranstaltungen erhalten. Andererseits muss auch die Möglichkeit bestehen, qualifiziertes Personal zu bekommen. Für ein Drittel der Berliner Schulen ist ab sofort eine solche Förderung möglich. Die so genannten Bonus-Schulen bekommen bis zu 100.000 Euro pro Jahr, die sie z.B. für ihre Schulbibliothek nutzen können – etwa um Personal einzustellen, Regale zu kaufen, Bücher zu bestellen und Lesefeste zu organisieren.
Natürlich wünschten wir uns, dass alle Schulen in Berlin und Brandenburg diese Chance hätten. Trotzdem sind wir zunächst gespannt, was die 200 Berliner Schulen daraus machen. Mit Unterstützung durch die AG können sie auf jeden Fall rechnen. Wir haben ein solides Angebot aufgestellt: Mit unserem Unterstützungspaket ist es möglich, die Entwicklung der Schulbibliothek zu begleiten, mit Knowhow zu untersetzen und Impulse zu geben. Erfahrene Fachleute können über die AG für Vorträge oder Workshops gebucht werden. Sie helfen, ein pädagogisches Konzept zu entwickeln und umzusetzen. Wir sind sehr gespannt, wie unsere Aktion aufgenommen wird. Nähere Informationen gibt es hier.
Eine weitere gute Möglichkeit, sich über Schulbibliotheken zu informieren, ist der nächste Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag am 24. Mai 2014. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Intensiv wird daran gearbeitet, die Liste der Workshops und Vorträge zu komplettieren. In den nächsten Tagen wird sie auf der Homepage vorgestellt. Die Möglichkeit zur Anmeldung richten wurde kurze Zeit später ein. Bestimmt wird es wieder viele Interessenten geben.
In den letzten Wochen hat sich der Vorstand außerdem noch mit der Vorbereitung eines neuen AG-Flyers beschäftigt. Er soll zum Schulbibliothekstag fertig sein und unsere AG vorstellen.
Auf einer Veranstaltung im Brandenburger Lübbenau Anfang März konnten wir viele Kontakte knüpfen. Wir möchten erreichen, dass in Brandenburg das Interesse an Schulbibliotheken weiter wächst. Der Vorstand hat mit einem Vortrag und einem Workshop zum Gelingen des Nachmittags beigetragen.
Nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Lesen des neuen Newsletters und beim Stöbern auf unseren Internetseiten. Noch ein Tipp: Die Wortwolke auf unserer Homepage zeigt nicht nur wichtige Themen an. Wenn Sie auf einen Begriff klicken, werden alle Seiten unserer Homepage aufgelistet, die dieses Schlagwort enthalten …

Mit freundlichen Grüßen,
Victor Wolter

Vorsitzender
Arbeitsgemeinschaft Schulbibliotheken Berlin-Brandenburg e.V. (AGSBB e.V.)

 

Im „Land der Bücher“ – Zu Besuch auf der litauischen Buchmesse

In Vilnius, der litauischen Hauptstadt, findet alljährlich im Februar die wichtigste Buchmesse des Baltikums statt. Neben großer Gastfreundschaft trifft man dort auf interessante Kinderbuchillustratoren. Hier können Sie weiterlesen.

Vom Hans im Glück, Lernorten und einem Hauch Hollywood

Am 5.3.2014 fand im Spreewald, in Lübbenau, ein Workshop zum Thema „Bibliotheken als Lernorte“ statt. Die AG Schulbibliothek war dort vertreten und berichtet hier über die Veranstaltung.
Sabine Wolf hielt außerdem einen Vortrag zum Thema „Die Potentiale der Schulbibliothek: vom Leseort zum Lernort“. Den Vortrag können Sie hier nachlesen.

Das Unterstützungspaket der AGSBB zum Berliner Bonus-Programm

Das Bonus-Programm des Senats ist angelaufen: Mehr als 200 Berliner Schulen, die in einem besonders schwierigen sozialen Umfeld arbeiten, werden mit Geldern von bis zu 100.000 € pro Jahr ausgestattet. Hier erfahren Sie, wie die AG Schulbibliotheken diese Schulen unterstützen wird.

Westberliner Jugendliche für Theaterprojekt gesucht


Ein Theaterprojekt zum 25. Jubiläum des Mauerfalls bringt Jugendliche, deren Eltern in der DDR bzw. im Westteil Berlins lebten, zusammen, um sich mit der Frage auseinanderzusetzen, welche Rolle die Herkunft heutzutage spielt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Boris Pfeiffer in Marzahn-Hellersdorf

Am 4. März kam der vor allem durch seine Kinderbuchserien bekannte Verfasser in die Pusteblume-Grundschule. In der frisch eingerichteten Lernwerkstatt erlebten Hortkinder, Erzieher und Lehrer eine spannende Lesung aus einem Buch der Reihe “Unsichtbar und trotzdem da”. Lesen Sie hier mehr.

Neues Grundsatzpapier der LAG Schulbibliotheken Hessen

Die Landesarbeitsgemeinschaft Schulbibliotheken Hessen hat ein neues Grundsatzpapier veröffentlicht. Die Kernaussagen finden Sie hier.

Die 16. AG-Veranstaltung im Lesefisch

Am 21. Januar 2014 wurden im Lesefisch in der Halensee-Grundschule im Rahmen des 16. AGSBB-Treffens eine Reihe von Fragen mit dem Schwerpunkt auf der ‘Förderung der Lesemotiva­tion’ diskutiert. Hier wird die Arbeit des Lesefischs vorgestellt.

5 Jahre Schulbibliothek des Archenhold-Gymnasiums

Ende Januar wurde das fünfjährige Bestehen der Schulbibliothek des Archenhold-Gymnasiums gefeiert. Lesen Sie hier mehr.

Platz für Berliner Schulbibliotheken

Die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft veröffentlicht die in den Jahren 2012/2013 aktualisierten Musterraumprogramme für Schulen. Sie gelten für neue Schulgebäude, aber auch für Erweiterungen und Umbauten. Lesen Sie hier mehr über den Inhalt der Musterraumprogramme.

Zahlen 2013 aus Treptow-Köpenick

Hier erhalten Sie einen Einblick in die Jahresstatistik der Schulbibliothek der Köllnischen Vorstadt.

Verantwortlich für den Inhalt dieses Newsletters und vertreten durch Sarah Wildeisen, Sabine Wolf, Victor Wolter, Ute Heller, Christiane Zabel und Simone Frübing ist die Arbeitsgemeinschaft Schulbibliotheken Berlin – Brandenburg.

Schreibe einen Kommentar