Lesefest an der Lenau Grundschule

Am Freitag dem 8. November 2019 gab es wieder das jährliche Lesefest an der Lenau Grundschule.

Dieses Jahr wird vieles anders: Die Schule wird im Sommer umziehen, es wurde also zum letzten Mal im Gebäude in der Nostitzstraße 60 gefeiert. Ausserdem hat die gesamte Schulgemeinschaft demokratisch beschlossen, das von allen geliebte Ritual des Luftballon-Aufstieges zu verabschieden. Es gibt zum letzten Mal eine Ausstellung der vielen gefundenen, weit gereisten Luftballons mit wieder grossartigen Briefen aus Deutschland und Frankreich. Das Lesen, Schreiben, Erzählen, Dichten, Lauschen und Erfinden wurde dennoch auch dieses Jahr wieder mit viel Helau gefeiert!
Der während dieser Lesewoche produzierte Film „Ein Zebra liest“ wurde gezeigt: 15 Jahre ziemlich bewegte Lesekultur zum Erinnern und Weiterdenken in 15 Minuten.

Am Freitag wurde ebenfalls eine große Ausstellung im öffentlichen Raum eröffnet: Die Kinder beschäftigen sich während der Lesewoche gerade mit den Fragen „Was ist Schule für mich?“ und „Wie sieht meine Schule von morgen aus?“. Ihre gestalteten Beiträge können an der Plakatwand gegenüber von der Schule und auf der Litfaßsäule im Foyer im ersten Stock der Schule noch bis zum 17. November bewundert werden.

Den ganzen Tag über gab es eine Fülle an Lesungen, Vorführungen, Ausstellungen und Spielen, die von den Kindern überall in der Schule präsentiert wurden. Bücherflohmarkt, Kaffee und Kuchen gehörten natürlich auch dazu.