Blick über den Tellerrand in Koblenz und Leipzig

Am 18. September 2019 fand in Rheinland-Pfalz der 4. Schulbibliothekstag statt. Organisiert wurde die ganztägige Fortbildungsveranstaltung des Landesbibliothekszentrum in Zusammenarbeit mit der Universität Koblenz-Landau. Federführend dabei war auch die Zentrale Kommission Schulbibliothek, die u.a. die Fachzeitschrift LIES ( Lernen Informieren Erleben in der Schulbibliothek) herausgibt. 250 Teilnehmer*innen fanden den Weg nach Koblenz und hörten interessante Vorträge, nahmen an Workshops teil, besuchten den Markt der Möglichkeiten und fanden viele Gelegenheiten zum Erfahrungsaustausch mit Fachkolleg*innen. Die Hälfte der Teilnehmer*innen waren nach Aussage der Veranstalter Lehrkräfte. Ein Blick nach Rheinland-Pfalz mit einem persönlichen Treffen stand schon lange Zeit auf meiner Wunschliste.

Ich hatte Gelegenheit für die dbv-Kommission Bibliothek und Schule mit vielen Organisator*innen und Teilnehmer*innen ins Gespräch zu kommen.

Gleichzeitig hörte ich den Vortrag von Hanke Sühl, Leiterin der Schulbibliothekarischen Arbeitsstelle Frankfurt am Main über die Frankfurter Praxisbausteine und sah das Feedback der über 50 Teilnehmer*innen im Hörsaal.

Solche Veranstaltungen sind die Motivation, warum wir uns überregional für Schulbibliotheken einsetzen.

Medienkonzept

Weiter ging die Reise nach Leipzig, wo am 19. September 2019 zum überregionalen Treffen der Schulbibliotheksfachberater*innen wieder in die Schulbibliothekarische Arbeitsstelle nach Leipzig in die Schulbibliothek des Humboldt-Gymnasium eingeladen wurde.

Es trafen sich Teilnehmer*innen aus Jena, Halle, Berlin, Leipzig und Dresden. Bei einem gemeinsamen Mittagessen in einem vietnamesischen Restaurant hatten wir Gelegenheit, außerhalb der Tagesordnung uns näher kennenzulernen. Die Schulbibliotheken in Dresden werden auch mit Unterstützung der Städtischen Bibliotheken Dresdens aufgebaut.

Thema der Veranstaltung waren neben den alljährlichen Berichten aus den Schulbibliotheken und Schulbibliothekarischen Arbeitsstellen in Dresden, Leipzig, der Stadtbibliothek Jena, der Arbeitsgemeinschaft Schulbibliotheken Berlin-Brandenburg (AGSBB) e.V. und der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken Sachsen-Anhalts in Halle /Saale der Blick in die IFLA-Guidlines und den Bestandsaufbau von Schulbibliotheken.

Teilnehmer*innen des 5. überregionalen Treffens in Leipzig am 19. September 2019

Wir wollen den Erfahrungsaustausch unbedingt fortsetzen. Über Inhalte erfahren Sie gerne mehr bei den nächsten Veranstaltungen der AGSBB e.V.

Herzlichen Dank an Michaela Benter und das Team der Schulbibliothekarischen Arbeitsstelle Leipzig für die Organisation des 5. überregionalen Treffens mit Vertretern aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Berlin-Brandenburg. Gerne haben wir Vertreter*innen aus Niedersachsen beim nächsten Treffen in Leipzig im Herbst 2020 wieder dabei.