Die Schulbibliothek im Medienkonzept

„Wir sind auf dem richtigen Weg!“, könnte ein Fazit der letzten Wochen sein. Gleich drei Presseanfragen begleiteten die letzte Woche. Am 23. Mai nachmittags kam die Anfrage aus Köln vom Deutschlandradio. Am 24. Mai gab Jana Haase für die AGSBB e.V. ein Radiointerview für den Deutschlandfunk Campus und Karriere mit einer Anfrage von Stephanie Gebert, das nachmittags ausgestrahlt wurde.

Über Facebook teilte uns Das macht Schule 

(www.das-macht-schule.net) aus Hamburg mit, dass Sie über unser Medienkonzept geschrieben haben. Vielen Dank dafür. So ist es gedacht und so muss es sein, dass das Wissen geteilt und nicht immer wieder neu erfunden werden muss.

Ute Heller und Jana Haase schrieben auch den Artikel „Das Herz jeder Schule“ in der Berliner Bildungszeitschrift. Über die Veranstaltung am 23. Mai und das Medienkonzept schreiben wir für die News der Seite www.schulmediothek.de Den Beitrag lesen Sie hier unter AGSBB_Bericht_VA20190523_jh.

Am 23. Mai fand nun im GEW-Haus die Veranstaltung zum Medienkonzept statt. Die Ankündigung lesen Sie hier. Es war eine tolle Veranstaltung. 25 Leute diskutierten über die Ausstattung der Schulen und die Anforderungen an die Schulbibliothek, damit dieses Medienkonzept individuell an den Schulen umgesetzt werden kann. Es ging um Vorteile, Transformationen und die Politik.

Wenn Schulleitungen mit ihrem Kollegium gemeinsam den Aufbau der Schulbibliothek planen und das Konzept entwickeln und umsetzen, dann entsteht so eine Schulbibliothek wie sie das Ernst-Abbe-Gymnasium in Neukölln hat  und wo eine Öffnung in den Kiez weitere Vorteile bringt. Herzlichen Dank an den Schulleiter Herrn Kötterheinrich, der seine Sichtweise auf das Medienkonzept darlegte und unsere Diskussion bereicherte. Wir waren mit einer AGSBB-Veranstaltung vor einem Jahr in der Abbythek.

Das große Dankeschön geht an Jana Haase und Ute Heller, die die Veranstaltung planten, durchführten und die Vor- und Nachbereitung mit intensiven Gesprächen über die Arbeitsweise der Schulbibliotheken verknüpften. Das GEW-Haus in der Nähe des U-Bahnhofes Nollendorffplatz war dabei ein sehr guter Veranstaltungsort, der alles hatte, was man zu einem guten Workshop braucht. Auch an Verpflegung und guten Kaffee wurde gedacht. Wir haben uns wohlgefühlt und freuen uns auf die nächsten Veranstaltungen. Nächste Gelegenheit zum Austausch ist das Sommerfest in der Charlotte-Salomon-Grundschule in Kreuzberg am 15. Juni 2019 ab 14.30 Uhr. Wir laden herzlichst dazu sein.