Fachleute empfehlen Ausbildung zum Schulbibliothekar

Im letzten Frühjahr weilte Nancy Everhart, Professorin für Schulbibliothekswesen am College of Communication & Information der Florida State University in Deutschland. Ihre Studie ist mittlerweile veröffentlicht und enthält u.a. folgendes Ergebnis:

Von den 183 TeilnehmerInnen der Umfrage sind 78 % der Meinung, dass Schulbibliotheken das Potential haben, die bundesdeutschen Ergebnisse in Studien wie PISA zu verbessern. 43 % können sich vorstellen, die Ausbildung zum Schulbibliothekar in das bestehende bibliothekarische Studium zu integrieren. 27 % sehen die Ausbildung als so wichtig an, dass sie sich einen eigenen Studiengang (Bacelor oder Master) vorstellen können. 10 % favorisieren ein berufsweiterbildendes Angebot. 16 % finden es wichtig, dass schulbibliothekarische Kurse auch in der Ausbildung für Lehrkräfte angesiedelt werden.

Mehr Informationen bietet auch zu anderen interessanten Themen die Seite www.schulmediothek.de, die von der Kommission Bibliothek und Schule betreut wird.