Erfahrungsaustausch in Leipzig – Wir sind nicht allein!

DSC03179 DSC03184DSC03176 DSC03189 DSC03194 DSC03197 DSC03199 DSC03203 DSC03207

Auf Einladung der Schulbibliothekarischen Arbeitsstelle Leipzig fand am 6. Oktober 2015 ein ganztägiger Erfahrungsaustausch mit Dresdner und Leipziger Kollegen in Leipzig in der Pablo-Neruda-Schule  auf dem deutsch-französischen Campus statt.

Wir wurden dort von der Schulleiterin Frau Schnabel begrüßt, die uns auch gleich ihre Schule und die Grundschulbibliothek zeigte. Frau Schnabel nahm den ganzen Tag an unserem Erfahrungsaustausch teil.

Die Gesprächsrunde leitete Frau Ulrike Müller. Sie ist die Sachgebietsleiterin der Schulbezogenen Angebote in der Abteilung Bildung. Die Schulbibliothekarische Arbeitsstelle der Stadt Leipzig wird im Amt für Jugend, Familie und Bildung verwaltet.

Das Treffen hatte Michaela Benter mit uns vorbereitet, die uns schon viele Jahre über Kontakte mit Günter Schlamp und der Arbeitsgemeinschaft Schulbibliotheken Berlin-Brandenburg und der LAG Schulbibliotheken in Hessen bekannt ist.

So wurde der Besuch von Irene aus Teneriffa im April 2015 mit den Leipziger Kolleginnen der Schulbibliothekarischen Arbeitsstelle abgesprochen und der Berlinbesuch bei uns organisiert.

Für uns war es ein erstes Kennenlernen mit den Dresdner Kollegen, die ihre Arbeit und ihre Schulen vorstellten. Die tolle Arbeit der Leipziger Kollegen, die 42 Schulbibliotheken und Leseräume betreuen, war bekannt. Leider arbeiten wir auch hier mit den Personalsorgen, die mit auslaufenden Jobcenterstellen bekannt sind. Immer wieder müssen sich Schulleiter und die Kinder auf neue Menschen einstellen, die die Schulbibliothek betreuen. Dann aber sehen zu können, wie Unterricht in der Schulbibliothek stattfindet und die wunderschönen Räume genutzt werden, das war sehr schön! Interessant war ein Blick in den Leipziger Schulalltag und das Mensaessen, was sehr gut geschmeckt hat.

Wir besuchten mittags die Schulbibliothek des Reclamgymnasiums und dort entstand auch das schöne Gruppenfoto mit Michaela Benter, den Dresdner Kollegen und Anja Löffler und Simone Frübing, die die AGSBB e.V. vertraten.

Wir hörten im Anschluss die aktuellen Zahlen der Leipziger Kollegen und die vielen Aufgaben, die zur schulbibliothekarischen Betreuung von über 100 Schulen in Leipzig, die zahlreiche Schulbibliotheken und Leseräume haben, gehören. Diese fachliche Betreuung von 3 Kolleginnen mit 2,6 Personalstellen wurde in den letzten knapp 10 Jahren seit 2006 aufgebaut. Michaela Benter vertrat dabei noch die Schulbibliothekarische Arbeit in Sachsen, baute neue Kontakte auf und gab ihr Wissen in den letzten 6 Jahren als Mitglied in der dbv-Kommission „Bibliothek und Schule“ weiter.  Beeindruckend war auch die Gründung des Beirates für die Leipziger Schulbibliotheken, der sich regelmäßig trifft und die Interessen der Stadt Leipzig in der Bildungspolitik vertritt. Zu den Leipziger Städtischen Bibliotheken bestehen enge Kontakte, die Leiterin Susanne Metz ist auch in diesem Beirat.

Zusammenfassend für den Tag präsentierte Simone Frübing dann die Arbeit der AGSBB und zeigte in unseren Präsentationen von der letzten Mitgliederversammlung was passiert, wenn an Schulbibliotheksarbeit Interessierte ihr Wissen in einer Arbeitsgemeinschaft für die Bildungsregion Berlin-Brandenburg bündeln und allen zur Verfügung stellen und zur aktiven Mitarbeit aufgerufen wird. Es war eine Einladung auf unsere Homepage und die Bestätigung für eine gute Zusammenarbeit. Eine Dresdner Teilnehmerin war vor einem Jahr in Eberswalde Referentin zur Veranstaltung des Leipziger Lesekompass 2014.

Anja Löffler, Mitarbeiterin des NuMoB-Teams um Frau Charlotta Hardtke-Flodell, berichtete den Kollegen aus Sachsen von der Befragung der Berliner Schulen und der Berliner Öffentlichen Bibliotheken. Die Ergebnisse wurden bereits auf unserer Homepage veröffentlicht.

Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich für die Einladung zu diesem besonderen Erfahrungsaustausch nach Leipzig. Gern setzen wir die Gespräche fort und laden auch noch einmal alle Teilnehmer aus Sachsen ganz herzlich zum 6. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag am 4. Juni 2016 nach Eberswalde ein.