Themenräume der Amerika-Gedenkbibliothek: aktuelle Mediensammlungen im Unterricht nutzen

ttip_1TTIP: Streitfall Freihandel“ heißt der aktuelle Themenraum, der von der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB = Amerika-Gedenkbibliothek + Stadtbibliothek Breite Straße) in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung gestaltet wurde. Im sechswöchigen Wechsel werden in den Themenräumen Medien zu aktuellen kulturellen oder gesellschaftspolitischen Themen gesammelt und angeboten: Neben einer großen Anzahl an Büchern, Hörbüchern und Spiel- und Dokumentarfilmen findet man hier digitale Information auf verschiedenen iPads, Film- und teilweise PC-Stationen. Zu jedem Themenraum wird eine Auswahlbibliographie zum kostenlosen Mitnehmen bereitgehalten.

Das Angebot „Themenraum“ richtet sich an die gesamte Berliner Bevölkerung. Durch die große Vielfalt an Medien ist aber sicher eine geeignete Auswahl für den Unterricht in der Sekundarstufe möglich. Sie bietet die Chance, anhand aktueller Materialien Fachunterricht spannend zu gestalten und Medienkompetenz zu entwickeln.

Auf die Materialien beendeter Themenräume kann über das Archiv zugegriffen werden. Hier findet man Themen wie

  • die Energiewende,
  • Wohnen in Berlin,
  • 25 Jahre Fall der Mauer,
  • Homosexualität,
  • 1914 – 1918: Der Erste Weltkrieg oder
  • Vielfalt des Islam.

Wie viel für jedes Thema bereitgestellt wird, sieht man am aktuellen Beispiel „TTIP: Streitfall Freihandel“:

  • eine Webseite
  • ein Plakat
  • eine App für das iPad
  • der Inhalt der Themenraum-App online
  • eine Auswahl-Bibliografie
  • zwei Führungen in der Amerika-Gedenkbibliothek: Mittwoch, 30.09.2015 und 14.10.2015, jeweils 16.00 Uhr, Anmeldung erforderlich
  • eine Veranstaltung „Themenzeit zum Themenraum“ in der bpb: 28.09.2015, 19:00 Uhr, Bundeszentrale für politische Bildung, Friedrichstr. 50, 10117 Berlin, 4. Etage, Anmeldung erforderlich

Fazit: Die Themenräume sind gut recherchierte, thematisch sortierte Medienzusammenstellungen, die neben ausleihbaren Büchern, Filmen und Hörbüchern auch viele Online-Quellen enthalten. Sie scheinen geeignet, um im Unterricht aktuelle gesellschaftliche Problem aufzugreifen, unterschiedliche Positionen sichtbar zu machen und fachübergreifende Kompetenzentwicklung zu unterstützen.