Bilder und Töne für Präsentationen finden

Wenn Lehrkräfte und Lernende in Ihrer Schulbibliothek nach Bildern suchen, denken Sie an die Seiten der Berliner Museen. Viele haben gute Datenbanken ihrer Ausstellungsobjekte, Bilder und weiterer Schätze aufgebaut. Hier finden Sie Bilder in guter Qualität, mit Titeln und genauen Beschreibungen.

Wie eine „flotte Lotte“ aussieht, erfahren Sie z.B. in der Datenbank der Bezirksmuseen http://www.museum-digital.de. Auf der Seite der Staatlichen Museen in der Stiftung Preußischer Kulturbesitz http://www.smb-digital.de finden Sie z.B. ein finsteres Bild des Malers Caspar David Friedrich kurzer Entstehungsgeschichte und Bildbeschreibung. Das Naturkundemuseum hat Tierstimmen gespeichert, die Sie hier finden und herunterladen können http://www.tierstimmenarchiv.de. Hier können Sie die Lachmöwe hören und diesen Ton vielleicht im Biologie-Vortrag verwenden.

In den beschriebenen Datenbanken finden Sie auch immer erkennbare Rechtehinweise. In der Regel sind sie mit CC-Lizenzen ausgestattet und in der Schule verwendbar. Denken Sie dabei an den Quellennachweis.

Am 5. Juli 2015 findet wieder die Präsentation der Wettbewerbsergebnisse des Hackathons Coding Da Vinci statt, bei dem aus Museumsdaten neue Anwendungen entwickelt werden. Weitere Informationen dazu gibt es hier http://codingdavinci.de/