Das erste Jahr als eingetragener Verein

gruendungDie Arbeitsgemeinschaft Schulbibliotheken Berlin-Brandenburg wurde heute vor einem Jahr von einem losen Zusammenschluss zu einem eingetragenen Verein. Seitdem ist viel passiert. Auf der Sitzung des erweiterten Vorstandes vom letzten Montag schrieb jedes Mitglied seine Gedanken zum 1. Jahrestag der Vereinsgründung auf.

Gut gefallen hat den Mitgliedern des erweiterten Vorstands im ersten Jahr als eingetragener Verein:

  • dass wir nun eine rechtliche Grundlage haben
  • dass es endlich einen Newsletter gibt und er stets so schön ist,
  • dass der 5. Schulbibliothekstag in Grünau so toll war
  • dass es einen Film zum Schulbibliothekstag gibt
  • dass es einen Austausch von Gedanken und Ideen gibt
  • dass unsere Internet-Homepage viele aktuelle Ereignisse aufgreift
  • dass der Vorstand gut zusammenarbeitet
  • dass es den Lesekompass in Eberswalde gab
  • dass wir ein Projekt „Inklusive Schulbibliothek“ unterstützen konnten
  • dass man in der Arbeitsgemeinschaft engagierte Menschen mit offenen Ohren und offenen Herzen trifft

Wem noch etwas Wichtiges einfällt zum ersten Jahr, der schreibe uns …

Für das nächste Jahr wünschen die Mitglieder des erweiterten Vorstands der Arbeitsgemeinschaft:

  • noch mehr Aufmerksamkeit für das Thema Schulbibliothek in Politik, Schule und Presse
  • einen immer neuen Blick über den Tellerrand
  • noch mehr engagierte Leute
  • eine bessere Verteilung der Arbeit auf die Mitglieder
  • mehr Zeit für die AG-Arbeit
  • ein gemeinsames Workshop-Wochenende der Aktiven
  • ein Pilotprojekt für Schulbibliotheken
  • mehr Kontakt zu anderen Bundesländern
  • die Lösung der wichtigsten Schulbibliotheksprobleme
  • einen erfolgreichen Wettbewerb mit vielen Teilnehmern
  • viele neue Mitglieder
  • nicht endenden Optimismus

Wer der AG noch etwas wünschen möchte, der schreibe uns …