Boris Pfeiffer in Marzahn-Hellersdorf

pfeiffer2014_205Genau sechs mal pro Jahr darf ein Schriftsteller über den Berliner Autorenlesefonds bezahlt werden, öfter nicht. Deshalb hatten die Marzahn-Hellersdorfer schon zu den Lesetagen im Herbst 2013  mit dem Buchautoren Boris Pfeiffer vereinbart, dass er 2014 noch einmal in den Bezirk kommt. Nun war es soweit: Am 4. März kam der vor allem durch seine Kinderbuchserien bekannte Verfasser in die Pusteblume-Grundschule. In der frisch eingerichteten Lernwerkstatt erlebten Hortkinder, Erzieher und Lehrer eine spannende Lesung aus einem Buch der Reihe „Unsichtbar und trotzdem da“.  Auch andere Exemplare hatte er dabei: Titel aus der Reihe „Die drei ??? – Kids“ und aus der „Die Akademie der Abenteuer“. Freundlicher Weise verschenkte Herr Pfeiffer etwa ein Dutzend Bücher an seine Gastgeber, die sich riesig freuten.

An der Veranstaltung nahmen ebenfalls die BibliothekshelferInnen aus Marzahn-Hellersdorf teil, die ihr monatlichen Treffen nutzten, um neue Anregungen für ihre Tätigkeit in den Schulbibliotheken des Bezirks zu erhalten. Sie wissen, dass die Bücher von Boris Pfeiffer bei den Kindern sehr beliebt sind – und freuten sich sehr über die lebendige Lesung des Autors. Manche von ihnen ließen sich sogar eine Widmung in ihre Schulbibliotheksbücher eintragen …