Platz für Berliner Schulbibliotheken

Schule an der Wuhlheide

Schule an der Wuhlheide

Die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft veröffentlicht auf ihren Internetseiten die in den Jahren 2012/2013 aktualisierten Musterraumprogramme für Schulen. Sie gelten für neue Schulgebäude, aber auch für Erweiterungen und Umbauten. Im Begleittext wird betont, dass „das Ganztagsangebot der Berliner Schulen […] neue Richtlinien in der Planung, Erweiterung, im Umbau oder auch Neubau von Schulen“ erfordere.

Musterraumprogramme stellen einen Zusammenhang zwischen Schulgebäude und pädagogischen Zielen her – und definieren Mindestmaße für einzelne Raumtypen:

Als Handlungsempfehlung für den Neubau sowie Erweiterung und Umbau von Schulen und zur Gewährleistung berlinweit einheitlicher Mindeststandards werden auf Basis der Stundentafeln, curricularer Anforderungen, des Betreuungsbedarfs und zur Gewährleistung der im Rahmen der Zumessungsrichtlinien möglichen Unterrichtsorganisation sowie sonstiger pädagogischer Anforderungen Musterraumprogramme entwickelt (Quelle).

Auch für Schulbibliotheken (Schülerbücherei/Mediothek) enthalten die neuen Musterraumprogramme Flächengrößen – für alle Schultypen. Ihre Quadratmeterzahl hat sich gegenüber dem alten Programm vergrößert. So sehen die aktuellen Zahlen aus:

Schultyp Schulbibliothek Lehrbucharchiv*
Grundschulen
Schülerbücherei
80 qm
Lehr- und Lernmittelraum
30 – 60 qm**
Gymnasium
Mediothek
150 – 210 qm**
Büchermagazin (Lernmittel)
100 qm
ISS
Bibliothek
90 – 120 qm**
Büchermagazin (Lernmittel)
100 qm
ISS mit gymnasialer
Oberstufe
Bibliothek
120 – 180 qm**
Büchermagazin (Lernmittel)
100 qm

* Einige Schulbibliotheken in Berlin verwalten auch die Lehrbücher. Die Flächen für entsprechende Büchermagazine könnten dann hinzugerechnet werden.

** Die konkrete Raumgröße hängt von der Anzahl der Klassenzüge an der Schule ab.

Geht man nach dem Musterraumprogramm, sollte es in Berlin Standard sein, dass jede Schule über eine Schulbibliothek verfügt.