Die Schulbibliothek der Trelleborg-Grundschule in Pankow

Schulbibliothek_TrelleborgAuf der Homepage der Trelleborg-Schule findet man den Bericht der Schulinspektion von 2010: “Die Atmosphäre in der Schule ist durch Zugewandtheit und Wertschätzung der Pädagoginnen und Pädagogen gegenüber den Lernenden gekennzeichnet.” Weiterhin verfügt die Schule über eine Schulhymne, einen aktiven Förderverein – und seit einiger Zeit über eine frisch renovierte Schulbibliothek. Sie hat am Berliner Wettbewerb zur Schulbibliothek des Jahres 2013 teilgenommen.

Sven Wallrodt engagiert sich als aktiver Vater  für die Schulbibliothek der Trelleborg-Grundschule. In seiner E-Mail heißt es:

„Erfolgreiche Schulbibliotheksarbeit kann nur leisten, wer alle Interessengruppen einer Schulgemeinschaft an einem Tisch versammelt. Aus diesem Grunde existiert an der Trelleborg-Schule die Arbeitsgruppe Bibliothek.

Ein kurzer Einblick in die Arbeit des Gremiums von unserer ehemaligen Bibliothekarin Daniela Gotsch:“

Seit 2012 gibt es die „Arbeitsgruppe Bibliothek“. Die Teilnehmer der Arbeitsgruppe, Vertreter der Schulleitung, Lehrer, eine Mitarbeiterin des Kooperationspartners GFAJ e.V., Mitglieder des Fördervereins und Eltern, setzen sich seitdem für den Aufbau der Schulbibliothek ein. Geleitet wird diese Gruppe von Herrn Wallrodt, einem engagierten Vater.

Regelmäßig finden Zusammenkünfte statt, um anstehende Aufgaben und neue Ideen zu besprechen. Etwa alle 2-3 Monate wird ein Newsletter an Eltern, Lehrer und die Freunde der Bibliothek verschickt, um über den aktuellen Stand der Bibliotheksarbeit zu berichten. Wer noch nicht im Verteiler aufgenommen ist, kann die Neuigkeiten auch auf der Homepage der Schule unter der Rubrik „Förderverein“ lesen.

Eine Mitarbeiterin unseres Kooperationspartners erfasste in enger Zusammenarbeit mit dem Leiter der Arbeitsgruppe den Buchbestand in einer Literaturdatenbank. Es wurde eine Sammelaktion „Neue Bücher für unsere Bibliothek“ gestartet, die große Resonanz bei Verlagen sowie den Eltern hatte.

Ein besonderer Höhepunkt war die Halloweenveranstaltung unter dem Motto „Im Haus zur blutigen Hand“ auf „Schloss Trelleborg“. Die Kinder reichten 28 selbstverfasste Geschichten zum Gruselwettbewerb ein. Die besten acht Gruselgeschichten wurden vorgelesen und in einem kunstvoll gestalteten Buch „Das Haus zur blutigen Hand“ veröffentlicht. Die SiegerInnen erhielten jeweils ein Exemplar.

Im Dezember 2012 begann die Renovierung des Raumes, Elektrik und Fußboden wurden erneuert. Ebenso erhielt die Bibliothek neue Regale, sowie einen Internetzugang. Am 23. Oktober 2013 fand die Eröffnung unserer Bibliothek statt. Sie ist nun Montags – Freitags von 9.30 Uhr – 15.30 Uhr geöffnet.

Schulbibliothek_Trelleborg2