e-day in der Staatsbibliothek am 16. April 2013

Am Dienstag, dem 16. April 2013 findet von 10 bis 17 Uhr der e-day der Staatsbibliothek Berlin – Haus Potsdamer Straße – statt.

Zum dritten Mal öffnet die Staatsbibliothek ihre Türen für alle Interessierten und macht mit ihren Datenbankzugängen, elektronischen Büchern, Zeitschriften und den Recherchestrategien der digitalen Welt bekannt. Es finden ca. 30 Kurzschulungen zu elektronischen Informationsressourcen statt. Außerdem gibt es ein Rahmenprogramm und Diskussionsrunden. Darunter eine Einführung in das klassische Buchbinden und eine Diskussion über die Bibliothek der Zukunft.

Der Tag ist eine gute Fortbildungsmöglichkeit für Kollegen und Kolleginnen der Schulbibliotheken sowie für Lehrkräfte. Auch für Schüler und Schülerinnen der Oberstufe, die sich auf ein Studium vorbereiten wird sich der Besuch lohnen.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Einen ausführlichen Programmflyer finden Sie hier.

Die Staatsbibliothek Berlin wurde als Königliche Bibliothek gegründet und gehört heute zur Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Sie ist die größte wissenschaftliche Bibliothek Berlins. Im Altbau Unter den Linden befinden sich historische Sammlungen und im Neubau in der Potsdamer Straße ist die neuere wissenschaftliche Literatur zu finden. Über den Katalog http://www.stabikat.de/ kann im Bestand recherchiert und ggf. per Fernleihe in die Bezirksbibliothek bestellt werden. Die Bibliothek kann ab dem 16. Lebensjahr benutzt werden. Der Zugang ist jedoch außer an besonderen Veranstaltungstagen nicht kostenfrei.

http://staatsbibliothek-berlin.de/vor-ort/oeffnungszeiten/