10 Jahre Schulbibliothek „Lesefisch“ in Halensee

logofischZehn Jahre lang eine Schulbibliothek ehrenamtlich durch Eltern zu betreiben, ist eine erstaunliche Leistung. Das fanden auch die vielen Gäste, die sich am 17. April 2013 im „Lesefisch“ der Halensee-Grundschule versammelten, um das besondere Jubiläum gemeinsam mit dem Bibliotheksteam unter der Leitung von Susanne Dorén und Babette Dombrowski zu feiern.

lesefisch_020Schulleiter Dietmar Küter würdigte dann auch in seiner Ansprache die unermüdliche Arbeit der Eltern bei der Realisierung der Öffnungszeiten, der Beschaffung von Büchern, die Organisation von Veranstaltungen und der Betreuung der Kinder. Für ihn ist das Besondere der Schulbibliothek, dass sie einerseits ein Lernort ist, der sich im Unterricht nutzen lässt. Andererseits ist die Schulbibliothek ein Ort der Ruhe und Entspannung, in dem man sich den Geschichten in den Büchern fernab von Handys, iPads und Computern widmen kann.

lesefisch_021Ein riesiges Bufett, ein musikalisches Programm und eine Lesung sorgten dafür, dass sich die Gäste nicht langweilten. Viele nutzten die Gelegenheit, um neue Kontakte zu knüpfen und in den Gesprächen auszuloten, wie man Schulbibliotheken in Zukunft noch stärker unterstützen kann.

Alesefisch_022uch die Arbeitsgemeinschaft Schulbibliotheken in Berlin und Brandenburg (AGSBB) ließ es sich nicht nehmen, zum 10jährigen Bestehen der Schulbibliothek zu gratulieren. Simone Frübing und Victor Wolter überreichen einen Blumenstrauß und ein Buchgeschenk und luden den „Lesefisch“ ein, am Wettbewerb zur Schulbibliothek des Jahres 2013 teilzunehmen.