Ferien-Schulung für BibliothekshelferInnen in der Bezirkszentralbibliothek „Mark Twain“

Im letzten Sommer ist etwas Besonderes passiert, wovon die TeilnehmerInnen noch heute schwärmen: eine mehrwöchige Schulung für die BibliothekshelferInnen von Marzahn-Hellersdorf durch die Öffentlichen Bibliotheken des Bezirkes. Sie wurde möglich durch eine Kooperation zwischen den Schulbibliotheken von Marzahn-Hellersdorf und der Stadtbezirksbibliothek. Auslöser war die gemeinsame Gestaltung der „Lesetage“.

Der Artikel wurde von Felix Meissner, Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste (FaMI), geschrieben:

Vom 25. Juni bis 13. Juli 2012 fand in der Bezirkszentralbibliothek „Mark Twain“ in Marzahn-Hellersdorf eine Schulung für BibliothekshelferInnen statt. Diese wurde kostenfrei von den Öffentlichen Bibliotheken des Bezirkes in Kooperation mit der Beschäftigungsgesellschaft ProAB e.V. angeboten. Bei den BibliothekshelferInnen handelt es sich um Personal, das die Schulen beim Aufbau und Betrieb von Schulbibliotheken unterstützt. Sie sind meist Quereinsteiger, die einen anderen beruflichen Hintergrund haben.

Durchgeführt wurde die dreiwöchige Schulung von der Leiterin der Stadtbibliothek, Benita Hanke, und dem Bibliotheksmitarbeiter Felix Meissner. Insgesamt nahmen 17 BibliothekshelferInnen aus Grundschulen und weiterführenden Schulen an dem Kurs teil, der aus einer Woche Theorie und zwei Wochen Praxis bestand.

Ziel der Schulung war die Sammlung von Vorschlägen und Erfahrungen zur Gestaltung und Organisation von Schulbibliotheken, die dann in der eigenen Bibliothek umgesetzt werden können. Dazu erhielten die TeilnehmerInnen einen Einblick in die Arbeit der Stadtbibliotheken in Marzahn-Hellersdorf:

Neben der Einführung in den

  • Bibliothekskatalog OPAC und in die
  • Software für die Ausleihe,
  • dem Präsentieren von Büchern,
  • der Einarbeitung und Einsortierung der Medien und
  • der allgemeinen Pflege des Bestandes beschäftigten sich die BibliothekshelferInnen auch mit dem
  • Reparieren beschädigter Bücher und dem
  • Aufbringen der Schutzfolie.

Um weitere Bibliotheken kennenzulernen, besuchten die TeilnehmerInnen u.a. die Amerika-Gedenkbibliothek am Halleschen Tor in Kreuzberg und die Schulbibliothek des Victor-Klemperer-Kolleg in Marzahn. Hier konnten sie ihr Wissen über Bestandspräsentation und Bestandsaufbaus anwenden und erweitern.

Weiterhin diskutierten die BibliothekshelferInnen über die Gestaltung der „Lesetage„, die im Oktober 2012 als gemeinsame Aktion der Schulbibliotheken und der Öffentlichen Bibliotheken von Marzahn-Hellersdorf stattfinden werden.

Nach viel positivem Feedback kann man sagen, dass der Lehrgang für die BibliothekshelferInnen eine gute Möglichkeit war, Kenntnisse zu bibliothekarischen Vorgängen sie erwerben und zu erweitern sowie hilfreiche Kontakte zu den anderen KollegInnen zu knüpfen.