Tagesspiegel schreibt über Schulbibliotheken

Berliner Schulen mangelt es an Bibliotheken“ nennt der Tagesspiegel seinen Artikel über Berliner Schulbibliotheken und beleuchtet darin schlaglichtartig die Situation an einzelnen Schulen. Dabei wird deutlich, dass viele Schulbibliotheken ständig mit angezogener Handbremse fahren. Mangelnde Ressourcen behindern eine freie Entwicklung. Dabei könnten sie viel für ihre Schulen tun – für die Lese- und Sprachförderung, die Entwicklung von Medienkompetenz und die Anregung der Fantasie. Dass sie dabei in einer Grundschule durchaus andere Aufgaben wahrnehmen als an einer ISS oder an einem Gymnasium, ist selbstverständlich.

Der Artikel entstand im Zusammenhang mit dem Berliner Wettbewerb „Schulbibliothek des Jahres“ 2011, den die Lenau-Schule gewann. Nachzulesen ist er hier.