Lesenswerte Broschüre aus Treptow-Köpenick

Von der schulbibliothekarischen Arbeit, die in Treptow-Köpenick geleistet wird, war schon mehrmals die Rede. Andere Bezirke sind hellhörig geworden.

Nun hat Dipl. Bibl`in Simone Frübing, die im Schulamt des Bezirks die Arbeit koordiniert und anleitet, ein Heft vorgelegt: „Ausgewählte Jahresberichte der Schulbibliotheken im Berichtszeitraum 2010 – April 2011“ (pdf, 8 mb). Man sollte sich von dem nüchternen Titel nicht abschrecken lassen!

Aus über einem Dutzend Schulbibliotheken berichten die Betreuer/-innen von ihrer Arbeit. So entsteht ein beeindruckendes Bild von den vielfältigen, ganz unterschiedlichen Aktivitäten und Dienstleistungen.

Frau Frübing hat eine hoch engagierte Truppe von Betreuer/-innen um sich geschart, die leider auf zeitlich befristeten Stellen sitzen.

Was an der Broschüre besonders hervorzuheben ist: Schulleiter/-innen äußern sich zu ihren Schulbibliotheken, zur guten Arbeit der Betreuer/-innen. Und der Bezirksstadtrat schreibt ein Vorwort. Das ist im Schulbibliothekswesen leider noch nicht üblich, dass aus der Schule und Politik/Verwaltung so Stellung genommen wird.

Der Broschüre ist eine weite Verbreitung, nicht nur in Berlin, zu wünschen.