Aktuelle Bücher für die Schulbibliothek von den Landeszentralen für politische Bildungsarbeit

Eine engagierte Kollegin aus Schöneberg erzählte mir im letzten Jahr, dass die Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit in Berlin (nicht die Bundeszentrale) kostenlos Bücher an Schulbibliotheken abgeben würde. Ich telefonierte kurze Zeit später mit einem Mitarbeiter der Einrichtung und erfuhr, dass man dort zwar nicht bereit wäre, uns das kompletten Angebot in Klassensatzstärke zukommen zu lassen. Aber wenn unserer Schulbibliothek gerade am Bestandsaufbau zu einem speziellen Thema arbeitete, dann wäre es schon möglich, eine begrenzte Anzahl von Medien zu bestellen und dort abzuholen.

Seitdem schicke ich einmal pro Halbjahr ein freundliches Schreiben per Fax an die Landeszentrale, in dem ich höflich anfrage, ob man uns kostenlos Medien zu einem bestimmten Thema z.B. deutsche Geschichte, Europapolitik oder Berlin bereitlegen könne. Ich schildere, dass wir zur Zeit gerade in diesem Bereich das Angebot unserer Bibliothek verbessern möchten und lege eine Liste mit 20 bis 30 Büchern, CDs oder DVDs bei, die ich vorher aus den Publikationen der Einrichtung zusammengestellt habe. Kurze Zeit später freue ich mich über den Anruf, dass die Bücher parat liegen und hole sie ab. Manchmal kommen sie sogar per Post.

Das Zusammenstellen der Liste muss die Schulbibliothek nicht unbedingt selbst erledigen. Ein guter Weg besteht darin, die Auswahl den Kolleginnen und Kollegen zu überlassen, die später mit ihren Schülerinnen und Schülern an diesen Materialien arbeiten sollen. Sprechen Sie doch einfach eine Lehrerin oder einen Lehrer für Geschichte, Politikwissenschaft oder Geografie an. Bestimmt bekommen Sie wertvolle Tipps, welche Titel gut zum Unterricht passen und was demnächst behandelt wird. Vielleicht erhalten Sie sogar eine Wunschliste der Kollegen und es erwachsen neue Ideen für die weitere Zusammenarbeit. Auf jeden Fall haben Sie wieder ein wenig dafür gesorgt, dass in Ihrem Hause bekannt ist, welche Medien in der Schulbibliothek bereitstehen und was sie für die Schule leisten kann.

Im übrigen nutze ich die Landeszentrale als Quelle neuer Bücher bewusst sehr sparsam, denn ich möchte sie nicht zum Versiegen bringen. Es gibt meines Wissens nach kein Gesetz, dass der Landeszentrale die Förderung der Schulbibliotheken vorschreibt. Wir sollten die Kulanz der Mitarbeiter deshalb nicht überstrapazieren.

Die Brandenburgische Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit macht es Einwohnern und Institutionen dieses Bundeslandes noch leichter. Ich zitiere aus den Regeln: „Die Publikationen sind kostenlos. Pro Person können pro Jahr zehn Bücher und bis zu zehn Themenhefte der „Informationen zur politischen Bildung“ bestellt werden. Institutionen, Organisationen und Schulklassen aus Brandenburg können pro Jahr maximal 25 Bücher und zusätzlich einen Klassensatz der Themenhefte ‚Informationen zur politischen Bildung‘ bestellen.“ Für 5 € Versandgebühren bekommen Sie die Bestellung auch per Versand.