Juni 2012

ARBEITSGEMEINSCHAFT SCHULBIBLIOTHEKEN

 

in Berlin und Brandenburg

 


Newsletter Juni 2012

Anmeldung zum 4. Schulbibliothekstag jetzt möglich!

Ab sofort bis zum 25. August ist es möglich sich für den 4. Schulbibliothekstag der AG SBBB anzumelden, der am 8. September 2012 stattfindet. Die Ankündigung ist hier einzusehen und das diesjährige Programm finden Sie hier. Der Schulbibliothekstag wendet sich vor allem an BerlinerInnen und BrandenburgerInnen, aber auch InteressentInnen aus anderen Regionen sind willkommen. Zum Anmeldeformular kommen Sie hier.

Tolles Projekt: In Marzahn-Hellersdorf boomen die Schulbibliotheken

Wie in einem Bezirk, aus dem sich keine einzige Schulbibliothek für den Wettbewerb „Schulbibliothek des Jahres 2011“ meldete, ein Schulbibliotheks-Boom ausgelöst wurde, berichtet Victor Wolter. Durch innerbezirkliche Kooperationen konnte eines der für Schulbibliotheken symptomatischen Probleme, angegangen werden: das der personellen Betreuung. Lesen Sie hier.

Auf Schlagwortsuche: Bericht zur 10. Veranstaltung der AG Schulbibliotheken

Am 21. Mai folgten 14 Mitglieder der AGSBB der Einladung in die Amerika Gedenkbibliothek. Ein zusammenfassender Bericht über die Führung und den lehrreichen Vortrag über Verschlagwortung hat Ute Heller verfasst. Er ist hier zu lesen.

Der nächste AG Wettbewerb:

Schreiben Sie uns über ihre Glücksmomente in der Schulbibliothek!

Manchmal erlebt man in der Schulbibliothek Augenblicke, die einen wissen lassen, warum schulbibliothekarische Arbeit so wertvoll ist. Ab sofort können Sie Ihre „Glücksmomente“ aufschreiben und mit anderen teilen. Um was es dabei geht und was es zu gewinnen gibt, erfahren Sie hier.

 

Für die tägliche Arbeit:

Neues vom Berliner Autorenlesefonds

Literatur live erleben, macht Kindern Freunde. Autorenlesungen gehören deshalb zu den wichtigsten Elementen nachhaltiger Leseförderung. Seit 2011 gibt es in Berlin den Autorenlesefonds aus dem Lesungen von Berliner Autoren an Schulen und Bibliotheken finanziert werden können. Was sich in diesem Jahr geändert hat, lesen Sie hier.

 

Bilderbuchkino: Vorlesen im großen Stil

Wie man Bilderbücher vor einer großen Gruppe von Kindern vorlesen kann, beschreibt Sarah Wildeisen und gibt Tipps wo und wie man Bilderbuchkinos bekommen kann. Hier finden Sie ihren Beitrag und den besonderen Tipp zum Bilderbuchkino „Pippilothek??? Eine Bibliothek wirkt Wunder“.

Verantwortlich für den Inhalt dieses Newsletters und vertreten durch Sarah Wildeisen, Günter K. Schlamp und Victor Wolter ist die Arbeitsgemeinschaft Schulbibliotheken in Berlin und Brandenburg.