Neues Lesezimmer für die Melli-Beese-Grundschule

Immer wieder berate ich Schulen beim Aufbau von Schulbibliotheken. Nicht immer wird der Prozess so begleitet, aber es ist auch für mich immer wieder beeindruckend, was an den Schulen entsteht und wie trotz Raumnotstand die Idee eines Lesezimmers oder einer Schulbibliothek nicht vergessen wird.

Mit Fördermitteln und in Zusammenarbeit mit „Wortlaut“ und „Studenten machen Schule“ wurde an der Melli-Beese-Grundschule jetzt die Ausstattung an Möbeln und Technik in Zusammenarbeit mit dem Schulamt umgesetzt. Ein Raum in Klassenraumgröße wurde gefunden und gemalert. Auch Gelder vom Spendenlauf der Schule sollen unterstützen. Hier hilft der Förderverein der Schule.

Das Besondere ist der Bau der Lesetreppe von einem Tischler, der viele Ideen für Raum und Funktionalität des Raumes nach den Wünschen der Schulleiterin umsetzen konnte.

Auch für Regeln hat man sich schon stark gemacht und Plakate von den Schülern prämiert. Die Schule gehört zum Schulbibliotheksverbund von Treptow-Köpenick und wird von der Schulbibliothekarischen Arbeit, verwaltet im Schulamt Treptow-Köpenick, fachlich beraten. Die Arbeitsgemeinschaft Schulbibliotheken Berlin-Brandenburg (AGSBB)e.V. wurde jetzt um weitere Unterstützung gebeten, um den wunderbaren Ort für den Unterricht und in der Freizeit nutzbar zu machen. Vorstellen können wir uns auch die Betreuung einer Facharbeit. Es ist ein wunderbarer Arbeitsplatz entstanden, wo die Schülerinnen und Schüler auf Betreuung und Anleitung warten.

Es  fehlt die passende personelle Unterstützung, die das Lesezimmer zu einem Lernort mit Bilderbuchkino und Recherche entwickelt.

Interessenten können sich sehr gerne bei mir (Fr. Frübing – SBA Treptow-Köpenick) unter fruebing@agsbb.de melden.