Besuch in der Hans-Fallada-Schule

Herzlich Willkommen im Lesefuchs

Am heutigen Tag folgte ich der Einladung von Frau Scheufler und Frau Ballner an die Hans-Fallada-Schule im Bezirk Neukölln. Die Schule liegt an der Grenze zwischen Treptow und Neukölln in unmittelbarer Nähe auch im Einzugsgebiet der Manfred-Bofinger-Bibliothek der Stadtbibliothek Treptow-Köpenick.

Die Berliner Öffentlichen Bibliotheken sind ein Verbund und mehr über die Angebote des VÖBB und der Stadtbibliothek Neukölln erfahren Sie hier.

Da ich während der ersten Hofpause die Schule betrat, konnte ich die Nutzung der Schülerbücherei „Lesefuchs“ selbst erleben. Das Bibliotheksteam kannte ich bereits von einer gemeinsamen Leseclubfortbildung und ich war sehr neugierig, wie die Angebote in der Schule umgesetzt werden.

Herzlich bedanken möchte ich mich dafür, dass der Schulleiter Herr Carsten Paeprer uns Aufmerksamkeit schenkte und an unserem Gespräch teilnahm.

Gemeinsam sprachen wir über die Finanzierung von Personal. Frau Ballner arbeitet seit fast 10 Jahren an der Schule und hat den Aufbau der Schülerbücherei in den Anfängen begleitet. Frau Scheufler als Lehrerin erzählte von den Anfängen und der Suche nach Spenden, eine für Berlin typische Geschichte, die die Bibliothek innerhalb der Schule zur Sprachförderung täglich nutzen wollte und einen Wohlfühlort geschaffen haben.

Leseclub an der Hans-Fallada-Schule

2014 kam dann der Leseclub in Kooperation mit der Stiftung Lesen dazu und die Förderung wurde dankend angenommen. Auch die Fortbildungsangebote der Stiftung Lesen und der Kontakt zu anderen Leseclubs bereichert die Arbeit des Teams. Lesepaten unterstützen regelmäßig und fühlen sich wohl. Die Integration aller 100 Lehrkräfte und der Lesepaten in das Team der Schule hat mich sehr beeindruckt.

 

Hier einige Fotos:

Die Schule gehörte zu den Preisträgern beim Wettbewerb „Berliner Schulbibliothek des Jahres 2017“. Den Bericht zur Veranstaltung lesen Sie hier.

Herzlichen Dank für den beeindruckenden Bericht am heutigen Tag, den ich nicht so schnell vergessen werde.

Viel Freude bei der weiteren Arbeit in wunderbaren Räumlichkeiten mitten im Zentrum der Schule.

Simone Frübing

Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Schulbibliotheken Berlin-Brandenburg (AGSBB) e.V.