64,6% aller Brandenburger Schulen haben eine Schulbibliothek

Gordon Hoffmann von der CDU-Fraktion ist Abgeordneter des Brandenburger Landtages und Sprecher für Bildung seiner Fraktion. Er arbeitet im Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport mit. In der Drucksache 6/7433 gibt die Ministerin für Bildung, Jugend und Sport Britta Ernst Antworten auf die Kleine Anfrage Nr.3030 zu Schulbibliotheken und Schulmediatheken in Brandenburg vom September 2017 für die Landesregierung.

Stadt- und Schulbibliothek Schlieben

Brandenburger Schulbibliothek des Jahres 2017

Zu der Frage 1: Wie viele Brandenburger Schulen verfügen derzeit über eine Schulbibliothek und wie hat sich diese Zahl seit 2010 entwickelt? kommt folgende Antwort der Ministerin:

„Im Rahmen von Selbstauskünften der Schulen zur Ausstattungserfassung für das Schuljahr 2016/2017 wurden 469 Schulbibliotheken bzw. Schulmediatheken in einer Sondererhebung gemeldet. Damit verfügen 64,60 Prozent aller öffentlichen Schulen im Land Brandenburg über solche Einrichtungen. Vergleichszahlen können derzeit nicht genannt werden. Aus dem Jahr 2010 liegt die Angabe von 417 Schulbibliotheken vor.“

Es gab bereits frühere Anfragen.

Der Staatssekretär Herr Drescher war u.a. bei der Preisverleihung „Brandenburger Schulbibliothek des Jahres 2015“ in Fredersdorf-Vogelsdorf.

Diese hohe Zahl von 469 Schulbibliotheken sagt nichts über Größe, Qualität und Ausstattung sowie personelle Betreuung aus. Sie ist meist unbekannt, aber auf jeden Fall gibt es Handlungsbedarf in Berlin-Brandenburg und die AGSBB e.V. ist ein wichtiger und anerkannter Kooperationspartner. Hier werden unsere Wettbewerbe zur Schulbibliothek des Jahres 2011, 2013, 2015 und 2017 und der Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag alle zwei Jahre sowie die Kooperation mit dem LISUM genannt.

Nachlesen kann man hier.